Boedecker.Colleagues
drucken
<< Zur Hauptseite: Presse

Workshop: Online-Marketing mit Groupon & Co.
 
Rabatt-Gutschein-Portale vor neuem Marktzyklus

Hamburg, 6. Dezember 2011. Der Einsatz von Rabatt-Gutscheinen kann den Marketingmix von Unternehmen sinnvoll ergänzen. In der Realität sind aber viele der über Internetportale wie Groupon platzierten Angebote strategisch unzureichend geerdet. Dies ist das Ergebnis einer Analyse, die Jürgen M. Boedecker, Senior der Strategie- und Kommunikationsberatung Boedecker.Colleagues, anlässlich eines Workshops für Online-Marketing am gestrigen Montag (05.12.2011) präsentierte. Insbesondere Unternehmen im Dienstleistungssektor gehen mit Rabattgutscheinen gelegentlich hohe Risiken ein.

In seinem Vortrag zeichnete Boedecker zunächst die stürmische Entwicklung von Rabatt-Gutschein-Portalen und „Couponing“ in den letzten Jahren nach. Angestoßen wurde diese hauptsächlich von dem seit einigen Wochen börsennotierten Unternehmen Groupon. Seitdem bieten immer mehr „Groupon-Klone“ Schnäppchenjägern Gutscheine an, die den Erwerb von Waren und Dienstleistungen mit Preisabschlägen zwischen 50 und 90 Prozent ermöglichen. Sogar Tageszeitungen beteiligen sich inzwischen an diesem Geschäft, dessen Gesamtvolumen teilweise auf knapp 100 Milliarden geschätzt wird. Jedoch sei nicht jedes Rabatt-Portal erfolgreich. Zudem erodiere der ursprüngliche Gedanke, durch Rabatt-Gutscheine Nachfrage zu bündeln. Immer mehr „Deals“ fänden unabhängig von der Gesamtnachfrage statt.

Für die „Werbepartner“ der Rabattportale können sich nach Einschätzung von Boedecker aus dem Angebot von Gutscheinen betriebswirtschaftliche Vorteile ergeben. Beispielhaft verwies er auf mögliche Cross- und Up-Selling-Potenziale, den schnellen Abverkauf von Saisonware und den Erhalt von Liquidität. „Strategisch wirken die Gutscheine aber primär wie Schweinebauchanzeigen, die mit durchgestrichenen Preisen ködern“, erläuterte Boedecker anhand von typischen Beispielen. Risiken ergeben sich insbesondere bei einer unzureichenden Abstimmung der Angebote mit den tatsächlichen Kostenstrukturen und Rahmenbedingungen der Leistungserstellung. „Sind die Angebote schlecht konzipiert, erwirtschaften sie noch nicht einmal Deckungsbeiträge. Zudem können sie zu beachtlichen Reputationsschäden führen.“

Boedecker rät daher Unternehmen, vor Herausgabe von Rabattgutscheinen auch Alternativen der Preisgestaltung und Marketingkommunikation zu analysieren. In keinem Fall ersetze die Aktion eine unzureichende Positionierung von Unternehmen und Leistungsangebot. Grundsätzlich sollte der Gutschein auf die Kosten- und Leistungsstrukturen sowie die Gesamtstrategie des Unternehmens abgestimmt sein.

In naher Zukunft erwartet Boedecker für die Branche der Rabatt-Portale den Beginn eines neuen Marktzyklus. Wesentlich trage dazu der Markteintritt von Google (DailyDeal, Offers) und Amazon (LivingSocial) bei. Auch ein verstärktes Engagement von Ebay und Facebook sei zu erwarten. Bei allen diesen Unternehmen beständen deutliche Synergiepotentiale zum übrigen Geschäft. Zudem seien natürlich Skaleneffekte möglich.

Insbesondere für kleinere Rabatt-Portale steige damit der Anpassungsdruck und die Notwendigkeit, sich stärker gegenüber dem Wettbewerb zu differenzieren. Für die „Werbepartner“ der Rabatt-Portale könne die Marktveränderung eine genauere Platzierung der Gutscheine sowie niedrigere Rabatte bedeuten.

Über Boedecker.Colleagues:
Seit Gründung im Jahr 2000 unterstützen Boedecker.Colleagues insbesondere Dienstleistungsunternehmen, überzeugende Marketingkonzepte zu entwickeln und zu realisieren. Das modular aufgebaute Beratungs- und Serviceangebot umfasst Analysen, Strategieentwicklung, operatives Markenmanagement (Schwerpunkte Leistungserstellung, Pricing, Marketingkommunikation, interne Markenführung) sowie Markencontrolling. Kennzeichnend ist die durchgängige Berücksichtigung der Wirkzusammenhänge von Finanz- und Absatzzielen, Geschäftsprozessen und Ressourcen. Weitere Informationen zur Marketingberatung erhalten Sie auf unserer Website (http://goo.gl/K1lFn).

Boedecker.Colleagues
Strategie- und Kommunikationsberatung
Telefon 040 - 37 50 30 13
E-Mail info(at)ir-consultants.de